Arla beabsichtigt den Kauf einer schwedischen KäsereiArla beabsichtigt den Kauf einer schwedischen Käserei

Arla Schweden beabsichtigt den Kauf der Käserei Falbygdens Ost. Diese befindet sich momentan noch im Besitz des Lebensmittelkonzerns Atria Schweden. Mit dem Kauf soll das Premiumsegment im Bereich Käse strategisch vorangetrieben werden. Voraussetzung für die Übernahme der Käserei ist jedoch die Zustimmung des schwedischen Kartellamts.

„Mit dem Erwerb der Käserei Falbygdens Ost will Arla sowohl in Schweden als auch global das eigene Käse-Premiumsegment strategisch erweitern. Arla möchte so für seine Eigentümer einen weiterhin profitablen Absatz ihrer Milch sicherstellen“, sagt Henri de Sauvage, Geschäftsführer von Arla Foods Schweden.

Falbygdens Ost hat eine Niederlassung im schwedischen Falköping, wo der Käse lagert, reift und verpackt wird. Falbygdens Ost stellt selbst keinen eigenen Käse her, sondern kauft den Käse anderer Hersteller. Der Betrieb hat etwa 100 Beschäftigte, einen Umsatz von etwa 51 Millionen Euro und ist momentan noch im Besitz von Atria Schweden, das wiederum Teil des börsennotierten finnischen Konzerns Atria Abp ist.

„Die Mitarbeiter von Falbygdens Ost verfügen nicht nur über ein fundiertes Fachwissen im Bereich Käse, sondern auch über ausgezeichnete Vertriebskanäle für Käsespezialitäten. Darüber hinaus weisen sie eine beeindruckende Käsetradition vor, auf die wir weiter aufbauen möchten. Falbygdens Ost hat sich mit seinen Marken und der Zusammenarbeit mit bekannten Käseproduzenten aus anderen Ländern ein starkes Fundament geschaffen. Mit Arlas Expertise im Bereich Innovation und Produktion sowie den guten Marketing- und Vertriebswegen können wir gemeinsam die Leidenschaft und das Interesse für Käse bei unseren Kunden und Verbrauchern fördern“, erklärt Henri de Sauvage.

Arla wird Falbygdens Ost nach der Zustimmung des schwedischen Kartellamts übernehmen. Dies wird voraussichtlich nicht vor dem 7. Januar 2015 passieren.

Der Kaufpreis ist nicht öffentlich.

Fakten über Falbygdens Ost:
• Anzahl der Mitarbeiter: ca. 100
• Eigner einer Immobilie und Mieter eines Gebäudes zur Lagerung, Portionierung und Verpackung von Käse in Falköping
• Umsatz: ca. 51 Millionen Euro
• Das Käsesortiment umfasst ca. 350 Produkte
• Marken im Bereich reifer Hartkäse: 1878, Morfars, Birger Jarl, Arn und Viking

Diese Pressemitteilung: http://www.mynewsdesk.com/de/arla/pressreleases/arla-beabsichtigt-den-kauf-einer-schwedischen-kaeserei-1069585 wurde via Mynewsdesk versendet. Weitere Informationen finden Sie im Arla Foods Deutschland: http://www.mynewsdesk.com/de/arla.

Shortlink zu dieser Pressemitteilung:
http://shortpr.com/oi8yk0

Permanentlink zu dieser Pressemitteilung:
http://www.themenportal.de/essen-trinken/arla-beabsichtigt-den-kauf-einer-schwedischen-kaeserei-94896

=== Pressekontakt ===

Wolfgang Rommel

Wahler Str. 2
40472
Düsseldorf

EMail: wolfgang.rommel@arlafoods.de
Telefon: +49 211 47231-0

=== Arla Foods Deutschland ===

Arla Foods in Deutschland

Arla Foods ist ein globales Molkereiunternehmen sowie eine Genossenschaft, im Besitz von mehr als 13.500 Milchbauern aus Schweden, Dänemark, Deutschland, Großbritannien, Belgien, Luxemburg und den Niederlanden. Arla-Produkte werden unter bekannten Markennamen wie Arla®, Lurpak® und Castello® in mehr als 100 Ländern der Erde vertrieben. Arla verfügt über Produktionsstätten in elf Ländern und Vertriebsniederlassungen in insgesamt 30 Ländern. Arla ist außerdem der weltweit größte Hersteller von Molkereiprodukten in Bioqualität. Deutschland gehört zu den sechs Kernmärkten des Unternehmens. Arla Foods ist nach dem Zusammenschluss mit der Milch-Union Hocheifel eG 2012 das drittgrößte Molkereiunternehmen in Deutschland.

Pressemitteilungen | Essen & Trinken