Bad Füssinger Radlherbst 2014: Belebendes Thermen-Radeln jetzt mit „eingebautem Rückenwind“

Nach der Radtour in Bad Füssings legendäre, wohlig warme Thermen: ein beispiellos entspannendes Vergnügen im Herbst für die Thermengäste in Bad Füssing. 2.500 Leih-Fahrräder, 430 Kilometer bestens ausgebaute Radwege, al

Bad Füssing – Bad Füssing bietet Radfahrern in jedem Alter ein paradiesisches Terrain für stressfreie Touren ohne große Anstrengung. „Thermen-Radeln“ ist eine der besonders beliebten Attraktionen der Gäste in Bad Füssing, Europas übernachtungsstärkstem Heilbad. Das flache Rottal rund um Bad Füssings Thermen bietet ideales Terrain für entspannende Radtouren rund um Europas beliebtesten Kurort, kombiniert mit einem wohltuenden Bad im legendären Bad Füssinger Heilwasser. Im Radlherbst 2014 ist der Thermen-Radlspaß in Bad Füssing jetzt auf Wunsch noch komfortabler geworden: dank einer ganzen flotte von E-Bikes.

In der Herbst-Radl-Saison 2014 kann man in Bad Füssing auch an vielen Verleihstationen die E-Bikes mieten. E-Bikes, das sind kräfteschonende und umweltfreundliche Fahrräder mit einem eingebauten Elektromotor.

Anstiege lassen sich damit viel leichter erklimmen, lange Radtouren einfacher bewältigen, auch für Menschen, die weniger Kondition haben. Damit zu fahren ist einfach in jedem Alter. Ein Führerschein ist überflüssig. Ein besonderer Genuss, den eigentlich nur Bad Füssing seinen Gästen bietet, ist die wohltuende Kombination aus „Radeln und Thermalbaden“. Die Wirkung ist beeindruckend: Der entspannende Badespaß in den Thermen nach einer Radtour macht wieder fit, ist Balsam für Muskeln und Gelenke.

Gästeurteil: „Super Radwege“

Radtouren rund um Bad Füssing sind zum Radwandern ideal. Die gut beschilderten Routen führen entlang oder durch idyllische Fluss-Auen, Wälder, Naturschutzgebiete und überwiegend flaches Gelände. Für Freunde von Fernfahrten gibt es direkte Anschlussmöglichkeiten an den beliebtesten Radweg Europas, den Donauradweg, von Passau nach Wien und auch an den Inntal-, den Rottal- und den geschichtsträchtigen Römerradweg. Wie eine aktuelle Studie des Tourismusforschungs-Instituts CENTOURIS bestätigt, finden 93 Prozent der Bad Füssinger Urlauber die Beschaffenheit der Radwege super.

Der Kur- und GästeService Bad Füssing bietet Kur- und Gesundheitsurlaubern traditionell auch kostenlose, geführte Radwandertouren und die Hoteliers verwöhnen mit besonders attraktive „Radlkur-Pauschalen“ inklusive Leihfahrrad, Thermalbaden sowie geführten Radtouren in die nahegelegenen Innauen. Auf Wunsch werden auch Spezialfahrräder zum Beispiel für Menschen mit körperlichen Handicaps zur Verfügung gestellt.

Für das Gros der Radurlauber in Bad Füssing gilt: Das aus 1000 m Tiefe sprudelnde Thermalwasser mit seiner legendären Wirkung gegen Gelenkerkrankungen ist und bleibt der Hauptanziehungspunkt. Mittlerweile kommen aber bereit 12 Prozent aller Gäste wegen der unglaublich entspannenden Kombination aus Wohlfühlbaden in den Thermen und Kreislauf beflügelndem Aktivurlaub. „Erst schön radeln und danach im wohltuenden Thermalwasser entspannen. Das ist eine ideale Kombination zum fit bleiben und danach dem Rücken und den Gelenken das Beste zu tun“ sagt Kurdirektor Rudolf Weinberger.

Das besondere Pauschal-Angebot: „Mit dem Rad ins Bad“

Leistungen:

– 7 Übernachtungen mit Frühstück inkl. Kurbeitrag (im Appartement ohne Frühstück)

– 3 med. Thermalbewegungsbäder in der Therme Ihrer Wahl (bei Kat. A und B)

oder im hoteleigenen Thermalbad (bei Kat. C)

– 1 x Aqua Walking

– 1 Radwanderkarte

– geführte Fahrradtouren

– 1 Schirmmütze beige oder blau oder 1 Schlüsselanhänger

(Zahlreiche Fahrrad E-Bike Verleihe am Ort)

Im Hotel garni oder Appartement: im DZ pro Person ab € 285,-

Im Kurhotel mit Thermalbad: im DZ pro Person ab € 475,-

Basis-Information über Bad Füssing:

Mit rund 1,6 Millionen Gästen aus Bayern, Deutschland und Europa und nahezu allen Kontinenten ist Bad Füssing in Herzen des Bayerischen Golf- und Thermenlands das Heilbad mit den meisten Übernachtungen weltweit. Bad Füssing verwöhnt seine Gäste mit Europas weitläufigster Thermenlandschaft mit insgesamt 12.000 qm Wasserfläche und über 100 Therapie-, Entspannungs- und Bewegungsbecken in den drei Thermen und 24 Hotels mit direktem Thermalwasseranschluss. Das Bad Füssinger Heilwasser wurde in den 30-er Jahren des letzten Jahrhunderts durch Zufall bei der Suche nach Erdöl entdeckt. Es sprudelt mit 56° C aus über 1.000 Metern Tiefe an die Erdoberfläche. Die Wirkung des Heil-wassers mit den darin enthaltenen besonderen Schwefelverbindungen vor allem bei Gelenk- und Rückenproblemen, Stress- und Burnout ist legendär. Es ist der Motor des Erfolgs für den Aufstieg des früheren ländlichen Weilers mit nur 20 Bewohnern zum „Star“ unter den über 300 deutschen und den weit über 1.000 Heilbädern in Europa.

Hinweis für die Redaktion:

Weitere Pressetexte und attraktive Fotos in Druckqualität

finden Sie im Internet unter: http://badfuessing.newswork.de

=== Hinweis ===

Diese Pressemitteilung wurde im Auftrag übermittelt. Für den Inhalt ist allein das berichtende Unternehmen verantwortlich.

Pressemitteilungen | Reise