Danner-Medaille in Gold für Bremer Polizeipräsidenten Lutz MüllerDanner-Medaille in Gold für Bremer Polizeipräsidenten Lutz Müller

Bremen/Hamburg (nr). Der Polizeipräsident der Freien Hansestadt Bremen, Lutz Müller, ist mit der Senator-Lothar-Danner-Medaille in Gold 2014 des BADS (Bund gegen Alkohol und Drogen im Straßenverkehr) ausgezeichnet worden. Die Medaille wurde Müller am Vormittag (10.Okt.) in einem Festakt im ehrwürdigen Bremer Rathaus verliehen.

Vor zahlreichen Vertretern des öffentlichen Lebens würdigte der Präsident des B.A.D.S., Dr. Peter Gerhardt, die erfolgreiche Tätigkeit Müllers und der Polizei im Stadtstaat. „Um die Verkehrsunfall-zahlen nachhaltig zu senken, bündelt die Verkehrssicherheitsarbeit der Polizei Bremen präventive, repressive und öffentlichkeitswirksame Maßnahmen zu einem strategischen Gesamtkonzept.“ Dabei würden Alkohol und Drogen als eine der Hauptunfallgefahren besondere Beachtung finden“, hob Gerhardt hervor. Im Rahmen der Schwerpunktarbeit stehe darüber hinaus die Zielgruppe der „Jungen Kraftfahrer“ im Fokus der Aufklärungsarbeit. 

„Im Zuge des Verkehrssicherheits-Programms „Du fehlst“ wird deshalb gezielt an weiterführenden und berufsbildenden Schulen zum Thema Alkohol und Drogen im Strassenverkehr unterrichtet“, sagte der BADS-Präsident. Da von Unfällen unter Alkohol- und Drogeneinfluss auch etwa ein Drittel der Radfahrer betroffen seien, mache die Bremer Polizei mit zahlreichen Aktionen ebenso auf die Gefahren für Radfahrer aufmerksam.

2013 waren im Stadtgebiet Bremen nach der Unfallstatistik 262 Unfälle mit Alkohol und 35 Unfälle mit Drogeneinwirkung zu verzeichnen, sie führten zu 140 Personenschäden. Bei Kontrollen wurden außerdem noch ca. 80 folgenlose Fahrten unter Alkohol- und Drogeneinfluss festgestellt.

Dr. Gerhardt verwies in seiner Laudatio für Lutz Müller auch auf die jahrzehntelange enge und vielfältige Zusammenarbeit  zwischen der Polizei Bremen und der Landessektion des BADS.  So unterstütze seine Organisation die Verkehrssicherheitsberater der Polizei bei ihren Einsätzen mit  Fahrsimulator und Unterrichtsmaterial. Polizeibeamte referierten im Gegenzug für den B.A.D.S.

Der Bremer Polizeipräsident unterstrich in seiner Erwiderung, dass die Verkehrssicherheit eine der Hauptaufgaben der Polizei sei. „Solange Menschen durch Verkehrsunfälle schwer beeinträchtigt, verletzt oder sogar getötet werden, dürfen wir mit präventiven und repressiven Maßnahmen nicht nachlassen. Dies gilt speziell auch in Bezug auf die Teilnahme am Straßenverkehr unter Einfluss von Alkohol oder Drogen“, sagte Müller. Deshalb sei diese Auszeichnung für ihn, aber vor allem für die Polizei Bremen mit ihren vielen Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter eine besondere Ehre.“

Diese Pressemitteilung: http://www.mynewsdesk.com/de/b-a-d-s-bund-gegen-alkohol-und-drogen-im-strassenverkehr/pressreleases/danner-medaille-in-gold-fur-bremer-polizeipraesidenten-lutz-muller-1067195 wurde via Mynewsdesk versendet. Weitere Informationen finden Sie im B.A.D.S. : http://www.mynewsdesk.com/de/b-a-d-s-bund-gegen-alkohol-und-drogen-im-strassenverkehr.

Shortlink zu dieser Pressemitteilung:
http://shortpr.com/53wj6b

Permanentlink zu dieser Pressemitteilung:
http://www.themenportal.de/essen-trinken/danner-medaille-in-gold-fuer-bremer-polizeipraesidenten-lutz-mueller-21028

=== Pressekontakt ===

Norbert Radzanowski

Arnold-Heise-Straße 26
20249
Hamburg

EMail: radzanowski@t-online.de
Telefon: 0176 31 37 08 50

=== B.A.D.S. ===

Der Bund gegen Alkohol und Drogen im Straßenverkehr wurde 1950 gegründet. Nach der Satzung des gemeinnützigen Vereins gehören zu seinen Aufgaben unter anderem die Aufklärung über die Gefährlichkeit von Alkohol und Drogen und die Förderung der Forschung auf diesem Gebiet. Der Schwerpunkt seiner Erziehungs- und Aufklärungsarbeit wird von 21 Landessektionen getragen. Internationale Akzeptanz findet unsere renommierte wissenschaftliche Publikation BLUTALKOHOL. Jährlich verleihen wir an Persönlichkeiten des öffentlichen Lebens für ihr Engagement um mehr Sicherheit auf unseren Straßen die Senator-Lothar-Danner-Medaille in Gold. Der B.A.D.S.  finanziert seine Arbeit hauptsächlich aus den von Staatsanwaltschaften und Gerichten zufließenden Geldbußen, aus Spenden und Mitgliedsbeiträgen.

Pressemitteilungen | Essen & Trinken