Die Deutschen gelten als spießig und als Liebhaber des Eigenheims. Wenn man die Statistik befragt, ist dies auch absolut wahr. Nachdem lange Jahre der Trend hin zum Mietobjekt ging, setzen die jungen Menschen heute wieder sehr früh auf ein Eigenheim.

Studien zufolge lässt sich dieser Trend mit dem Wandel der Gesellschaft begründen. Je schneller sich die Welt verändert und je stressiger der Arbeitsalltag wird, desto mehr sehnen sich die Menschen danach, etwas Eigenes zu besitzen, mit dem sie sich sicher fühlen können.

Dafür scheuen die Deutschen keine Kosten und Mühen. Sie sind in der ganzen Welt als die Nation bekannt, die auf Perfektion setzt und das wird vor allem beim Hausbau extrem deutlich. Fertighäuser sind bis heute nicht besonders beliebt. Stattdessen setzt man weiterhin auf die gute alte Massivbauweise. Hin und wieder gibt es auch einige Holzhäuser unter den Neubauten.

Der wichtigste Punkt ist für die meisten Deutschen aber die Technik, weiß der Betreiber der Seite www.garagentorantriebtests.com. Dieser verzeichnet vor allem junge und frisch gebackene Hausbesitzer unter seinen Kunden. Neben Alarmanlagen und Bewegungsmeldern sind elektrische Garagentore bei den meisten Häusern ein absolutes Muss geworden. Sie sehen nicht nur gut aus, sondern eignen sich vor allem nach einem harten Tag sehr gut.

Das Auto muss erst in der Garage verlassen werden. Dies ist auch bei regnerischem oder kaltem Wetter sehr praktisch. Zudem wissen die Deutschen ihre teuren Autos gerne gut behütet, was bei elektrischen Garagentoren noch eher der Fall ist als bei älteren und mechanischen Modellen.

Three Palms Media
eMail: websites@threepalmsmedia.com

Three Palms Media
Florian Schmidt
eMail: florian@threepalmsmedia.com
cpix