Der erfolgreichen Bohrung PLS14-264 (Linie 1125E) kommt besondere Bedeutung zu, da sie in der früheren östlich gelegenen Lücke – mit einer Breite von 75 m – zwischen den Zonen R780E und R1155E niedergebracht wurde und diese nun miteinander verbindet. Die Zone R780E wächst dadurch von 855 m Streichlänge auf nun 930 m Streichlänge. Ebenfalls interessant ist die Bohrung PLS14-271 (Linie 510E) mit insgesamt 103,0 m Verbundvererzung, inklusive 10,45 m mit "Off-Scale"-Radioaktivität (>10.000 cps). Alle sieben Bohrungen lieferten mächtige Vererzungsabschnitte, wobei fünf Bohrungen wieder Abschnitte aufwiesen, deren Radioaktivität höher 10.000 cps war.

Ferner wurde die hochgradige Vererzung innerhalb der Zone R780E um weitere 15 m nach Westen – bis Linie 270E – ausgedehnt. Weitere Bohrungen sind geplant, um die hochgradige Vererzung Richtung Westen weiter zu testen. Niedrigere Gehalte hingegen wurden bis Linie 225E (PLS13-093) angetroffen.

Ross McElroy, President, COO und Chef-Geologe von Fission, kommentierte die wiedereinmal sehr guten Nachrichten wie folgt:

"Die heutigen Ergebnisse haben eine weitere östlich gelegene Vererzungszone (R1155E) mit der sich schnell erweiternden Zone R780E verbunden. Ebenfalls sehen wir eine Erweiterung des hochgradigen Bereiches der Zone R780E in Richtung Westen. Somit bringt das Sommerprogramm ,PLS‘ wieder einen Riesen Schritt voran."

Die wichtigsten Bohrergebnisse im Überblick:

Bohrung PLS14-271 (Linie 510E)
– 103,0 m an Gesamtverbundvererzung in einem 146,0 m langen Abschnitt (57,5 m bis 203,5 m), inklusive 10,45 m mit "Off-Scale"-Radioaktivität (>10.000 cps).

Bohrung PLS14-270 (Linie 270E)
• 49,5 m Gesamtverbundvererzung in einem 178,0 m langen Abschnitt (63,0 m bis 241,0 m) inklusive 1,2 m mit "Off-Scale"-Radioaktivität (>10.000 cps).

Viele Grüße
Ihr Jörg Schulte

Gemäß §34 WpHG weise ich darauf hin, dass Partner, Autoren und Mitarbeiter von Jörg Schulte Research Aktien der jeweils angesprochenen Unternehmen halten können und somit ein möglicher Interessenkonflikt besteht. Keine Gewähr auf die Übersetzung ins Deutsche. Es gilt einzig und allein die englische Version dieser Nachrichten.
Disclaimer: Die bereitgestellten Informationen stellen keinerlei Form der Empfehlung oder Beratung dar. Auf die Risiken im Wertpapierhandel sei ausdrücklich hingewiesen. Für Schäden, die aufgrund der Benutzung dieses Blogs entstehen, kann keine Haftung übernommen werden. Ich gebe zu bedenken, dass Aktien und insbesondere Optionsscheininvestments grundsätzlich mit Risiken verbunden sind. Der Totalverlust des eingesetzten Kapitals kann nicht ausgeschlossen werden. Alle Angaben und Quellen werden sorgfältig recherchiert, für die Richtigkeit sämtlicher Inhalte wird jedoch keine Garantie übernommen. Ich behalte mir trotz größter Sorgfalt einen Irrtum insbesondere in Bezug auf Zahlenangaben und Kurse ausdrücklich vor. Die enthaltenen Informationen stammen aus Quellen, die für zuverlässig erachtet werden, erheben jedoch keineswegs den Anspruch auf Richtigkeit und Vollständigkeit. Aufgrund gerichtlicher Urteile sind die Inhalte verlinkter externer Seiten mit zu verantworten (so u.a. Landgericht Hamburg, im Urteil vom 12.05.1998 – 312 O 85/98), solange keine ausdrückliche Distanzierung von diesen erfolgt. Trotz sorgfältiger inhaltlicher Kontrolle übernehme ich keine Haftung für die Inhalte verlinkter externer Seiten. Für deren Inhalt sind ausschließlich die jeweiligen Betreiber verantwortlich.

JS Research
Jörg Schulte
eMail: info@js-research.de
Internet: www.js-research.de

JS Research
Jörg Schulte
eMail: info@js-research.de
cpix