Ernährungswissenschaftler konnten kürzlich das beweisen, was schon länger vermutet wurde. Das Frühstück stellt die mit Abstand wichtigste Mahlzeit des Tages dar und sollte des halb auf keinen ausgelassen werden. Allerdings ist es dementsprechend auch alles andere als egal, was in der Früh auf den Teller kommt. Nur mit der richtigen Ernährung ist der passende Start in den Tag gesichert.

Das Frühstück bildet die Grundlage für den Tag und sollte deshalb reichhaltig ausfallen. Kohlenhydrate stärken für den Tag und liefern lange genügend Energie. Eine gute Wahl sind beispielsweise ungezuckerte Haferflocken mit etwas Obst, einigen Rosinen und fettarmer Milch. Dazu kann Kaffee getrunken werden, der den Körper mit Koffein versorgt. Locker aufgeschäumte Milch macht den Kaffee zu einem wahren Genuss. Der Betreiber der Seite milchaufschaeumertests.com empfiehlt dafür seine praktischen Milchaufschäumer, die auch zu Hause für perfekte Ergebnisse wie im Café sorgen. Auch die Milch für Kakao oder Chai Latte kann damit jeden Morgen im Handumdrehen aufgeschlagen werden.

Morgens auf zuckerhaltige Nahrungsmittel zu setzen ist keine gute Idee. Sie sorgen auf Dauer nicht unbedingt für eine perfekte Figur und lassen den Körper nach kurzer Zeit wieder in ein Energietief fallen. Er denkt dann, dass er wieder etwas Süßes benötigt und reagiert mit Heißhunger. Auf ein gutes Frühstück kann im Laufe des Tages ein ausgewogenes Mittagessen mit hochwertigen Kohlenhydraten und fettarmen Proteinen folgen. Ein gutes Beispiel hierfür ist eine Reispfanne mit Gemüse, fettreduziertem Feta und Putenfleisch. Am Abend sollte nach Möglichkeit auf Kohlenhydrate verzichtet werden um die Fettverbrennung anzukurbeln.

Three Palms Media
eMail: websites@threepalmsmedia.com

Three Palms Media
Florian Schmidt
eMail: florian@threepalmsmedia.com
cpix