Kuchen und Muffins sind echte Kalorienbomben und gehören nicht zu einer ausgewogenen Ernährung. Dieses Klischee hält sich weiterhin sehr hartnäckig. Dabei macht es einen sehr großen Unterschied, welche Zutaten beim Backen verwendet werden. Der neueste Trend geht hin zu leckeren und zugleich gesunden Rezepten.

Die erneute Fitnesswelle bietet viel Raum für neue Konzepte bezüglich Sport und Ernährung. Dazu gehört auch das gesunde Schlemmen. Normale Kuchen oder Muffins kommen nur für die wenigsten Ernährungsfreunde in Frage, sodass diese sich nach Alternativen umsehen mussten.

Eine Möglichkeit besteht im Backen mit Xucker light. Es handelt sich dabei um ein veganes Süßungsmittel, das ganz ohne Kalorien auskommt und genau wie Zucker verwendet werden kann. Es hat im Gegensatz zu Stevia keinen unangenehmen Nachgeschmack, muss allerdings etwas höher dosiert werden.

Helles Mehl kann durch Vollkornmehl und Eiweißpulver ersetzt werden. Für die nötige Stabilität können zudem auch Eier und Backpulver sorgen. Ungesüßtes Kakaopulver macht den Kuchen angenehm schokoladig, während ein kleiner Löffel Erdnussbutter für die gewisse Portion Aufregung im Kuchen oder Muffin sorgt.

Sollen die Zutaten bei einem Kuchen ersetzt und gegen gesündere ausgetauscht werden, so ist das nur möglich, wenn die Angaben genauestens eingehalten werden. Am besten gelingt dies mit einer präzisen Küchenwaage. Der Betreiber der Seite kuechenwaagetest.com empfiehlt spezielle Rezepte auszuwählen, die bereits in ihrer gesunden Version bestehen. Auf diese Weise ist das Risiko des Misslingens wesentlich geringer und auch bei der Dosierung kann es keine Missverständnisse geben. Vorsicht ist lediglich bei amerikanischen Rezepten geboten. Diese liegen meist in anderen Einheiten vor, sodass zuerst eine genaue Umrechnung vorgenommen werden muss.

Three Palms Media
eMail: websites@threepalmsmedia.com

Three Palms Media
Florian Schmidt
eMail: florian@threepalmsmedia.com
cpix