Ein Restaurant in London hat den teuersten vergoldeten Burger der Welt kreiert. Da scheint viel Geld in der City zu sein, das auch in Goldunternehmen investiert werden könnte.

1.770 US-Dollar muss für den "Glamburger", der aus Blattgold, neuseeländischem Hirschfleisch, Kaviar, Trüffelkäse, Enteneiern und dem zugehörigen Champagner besteht, berappt werden. Ob dies den Preis wert ist, sei dahingestellt. Goldfans dürften sich wohl eher an einem höheren Goldpreis und lukrativen Investments in Gold erfreuen.

Interessant ist in diesem Zusammenhang der Goldminenindex für Nordamerika. Dieser hat vom Allzeithoch vom 8.9.2011 bis zum Tief am 26.6.2013 immerhin 67 Prozent an Wert verloren. Der Goldpreis ging im selben Zeitraum um 37 Prozent nach unten. Hier hat seit Frühjahr 2013 eine Bodenbildung stattgefunden, die Talfahrt scheint zum Stillstand gekommen zu sein. Daher könnte sich gerade ein Einstieg in den Goldbereich lohnen.

Sucht man attraktive Goldgesellschaften, sollte man nicht nur auf die Großen der Branche achten, sondern sich ruhig auch einmal bei den kleineren und mittleren Konzernen umsehen. Falco Resources (ISIN: CA30606C1086) ist so eine Gesellschaft, die jedoch eines der größten Gebiete in Quebec, Kanada, im Abitibi-Grünsteingürtel besitzt. Flaggschiff ist der Horne-Minenkomplex, der früher bereits 11,6 Millionen Unzen Gold und 2,5 Millionen Pfund Kupfer produziert hat. Eine erste Schätzung für die Horne 5-Lagerstätte ergab eine anfängliche geschlussfolgerte Ressource von 25,3 Millionen Tonnen Gestein mit 2,64 Gramm Gold pro Tonne, sowie Kupfer und Zink.

Wie das kanadische MiningJournal kürzlich schrieb, vergoldet die Ernennung von Sean Roosen, ehemaliger Präsident und CEO von Osisko Mining, zum Direktor von Falco das Unternehmen ("Sean Roosen brings golden touch to Falco"). Denn Roosen kennt das goldträchtige Gebiet, wo Falco seine Liegenschaften besitzt, bestens.

Dieser Bericht wurde von Frau Ingrid Heinritzi verfasst.

Viele Grüße

Ihr Jörg Schulte

Gemäß §34 WpHG weise ich darauf hin, dass Partner, Autoren und Mitarbeiter von Jörg Schulte Research Aktien der jeweils angesprochenen Unternehmen halten können und somit ein möglicher Interessenkonflikt besteht. Keine Gewähr auf die Übersetzung ins Deutsche. Es gilt einzig und allein die englische Version dieser Nachrichten.

Disclaimer: Die bereitgestellten Informationen stellen keinerlei Form der Empfehlung oder Beratung da. Auf die Risiken im Wertpapierhandel sei ausdrücklich hingewiesen. Für Schäden, die aufgrund der Benutzung dieses Blogs entstehen, kann keine Haftung übernommen werden. Ich gebe zu bedenken, dass Aktien und insbesondere Optionsscheininvestments grundsätzlich mit Risiko verbunden sind. Der Totalverlust des eingesetzten Kapitals kann nicht ausgeschlossen werden. Alle Angaben und Quellen werden sorgfältig recherchiert. Für die Richtigkeit sämtlicher Inhalte wird jedoch keine Garantie übernommen. Ich behalte mir trotz größter Sorgfalt einen Irrtum insbesondere in Bezug auf Zahlenangaben und Kurse ausdrücklich vor. Die enthaltenen Informationen stammen aus Quellen, die für zuverlässig erachtet werden, erheben jedoch keineswegs den Anspruch auf Richtigkeit und Vollständigkeit. Aufgrund gerichtlicher Urteile sind die Inhalte verlinkter externer Seiten mit zu verantworten (so u.a. Landgericht Hamburg, im Urteil vom 12.05.1998 – 312 O 85/98), solange keine ausdrückliche Distanzierung von diesen erfolgt. Trotz sorgfältiger inhaltlicher Kontrolle übernehme ich keine Haftung für die Inhalte verlinkter externer Seiten. Für deren Inhalt sind ausschließlich die jeweiligen Betreiber verantwortlich.

JS Research
Jörg Schulte
eMail: info@js-research.de
Internet: www.js-research.de

JS Research
Jörg Schulte
eMail: info@js-research.de
cpix