Die auf den Rohstoffsektor spezialisierte kanadische Investmentbank Jennings Capital hat ihre Einschätzung von Timmins Gold (ISIN: CA88741P1036 / TSX: TMM) von 'Verkaufen' auf 'Kaufen' geändert. Das in Calgary und Toronto ansässige Brokerhaus reagierte damit auf die am vergangenen Freitag veröffentlichten Produktions- und Verkaufsergebnisse des kanadischen Goldproduzenten für das 3. Quartal. Demnach konnte Timmins im Berichtszeitraum trotz widriger Witterungsbedingungen 26.671 Unzen Gold und 18.800 Unzen Silber fördern und absetzen, womit man allerdings rund 4 % hinter den Prognosen des Jennings-Analysten zurückblieb. Insgesamt konnte das Unternehmen auf der 'San Francisco'-Mine im mexikanischen Bundesstaat Sonora etwa 2 Mio. Tonnen Gestein mit einem mittleren Goldgehalt von 0,55 Gramm pro Tonne abbauen und durchschnittlich 24.062 Tonnen pro Tag verarbeiten. Dabei fiel das Abraum-Erz-Verhältnis, das sog. 'Strip Ratio', mit 3,08 zu 1 zwar ungünstiger aus als erwartet, konnte jedoch durch einen höheren Durchsatz und gestiegene Gewinnungsquoten weitgehend ausgeglichen werden.

Trotz des eher durchwachsenen Quartals bestätigte die Timmins-Führung ihr Produktionsziel für das laufende Geschäftsjahr von 115.000 – 125.000 Unzen Gold und behielt auch ihre Cash-Kosten-Schätzung von 800,- USD pro Unze bei. Der zuständige Jennings-Analyst Stuart McDougall hält diese Einschätzung für realistisch und geht sogar davon aus, dass das Unternehmen am Jahresende eher am oberen Ende seiner Produktionsprognose liegen dürfte. Allerdings rechnet er vor dem Hintergrund der jüngsten Geschäftszahlen, insbesondere des zuletzt erzielten durchschnittlichen Goldpreises von 1.284,- USD pro Unze, der noch unter seiner Prognose von 1.300,- USD lag, für das Gesamtjahr nur noch mit einem Cash-Flow von 0,27 USD pro Aktie. Bislang war er von 0,29 USD pro Aktie ausgegangen.

Für 2015 behält der Analyst hingegen seine Cash-Flow- und Gewinnprognosen von 0,17 bzw. 0,05 USD pro Aktie bei. Zudem erwartet er nach dem starken Kursverfall der Timmins-Aktie im zurückliegenden Quartal eine mittelfristige Erholung des Wertes und spricht daher eine Kaufempfehlung aus. Sein Kursziel belässt er dabei unverändert bei 1,75 CAD.

Viele Grüße

Ihr

Jörg Schulte

Gemäß §34 WpHG weise ich darauf hin, dass Partner, Autoren und Mitarbeiter von Jörg Schulte Research Aktien der jeweils angesprochenen Unternehmen halten können und somit ein möglicher Interessenkonflikt besteht. Keine Gewähr auf die Übersetzung ins Deutsche. Es gilt einzig und allein die englische Version dieser Nachrichten.

Disclaimer: Die bereitgestellten Informationen stellen keinerlei Form der Empfehlung oder Beratung dar. Auf die Risiken im Wertpapierhandel sei ausdrücklich hingewiesen. Für Schäden, die aufgrund der Benutzung dieses Blogs entstehen, kann keine Haftung übernommen werden. Ich gebe zu bedenken, dass Aktien und insbesondere Optionsscheininvestments grundsätzlich mit Risiko verbunden sind. Der Totalverlust des eingesetzten Kapitals kann nicht ausgeschlossen werden. Alle Angaben und Quellen werden sorgfältig recherchiert. Für die Richtigkeit sämtlicher Inhalte wird jedoch keine Garantie übernommen. Ich behalte mir trotz größter Sorgfalt einen Irrtum insbesondere in Bezug auf Zahlenangaben und Kurse ausdrücklich vor. Die enthaltenen Informationen stammen aus Quellen, die für zuverlässig erachtet werden, erheben jedoch keineswegs den Anspruch auf Richtigkeit und Vollständigkeit. Aufgrund gerichtlicher Urteile sind die Inhalte verlinkter externer Seiten mit zu verantworten (so u.a. Landgericht Hamburg, im Urteil vom 12.05.1998 – 312 O 85/98), solange keine ausdrückliche Distanzierung von diesen erfolgt. Trotz sorgfältiger inhaltlicher Kontrolle übernehme ich keine Haftung für die Inhalte verlinkter externer Seiten. Für deren Inhalt sind ausschließlich die jeweiligen Betreiber verantwortlich.

JS Research
Jörg Schulte
eMail: info@js-research.de
Internet: www.js-research.de

JS Research
Jörg Schulte
eMail: info@js-research.de
cpix