MasterCard führt Lösung zum Schutz vor Hacker-Angriffen auf Banken und Finanzdienstleister in Europa ein

MasterCard konzentriert sich verstärkt auf die Entwicklung von Werkzeugen und Infrastrukturen für eine nachhaltige Sicherheit bei Bezahlvorgängen.

Berlin, 14. Oktober 2015: MasterCard (NYSE: MA) startet heute Safety Net in ganz Europa. Safety Net ist ein globales Sicherheitssystem für den Schutz von Banken und Finanzdienstleistern vor Hacker-Angriffen. Die Lösung nutzt das leistungsstarke internationale Netzwerk von MasterCard für die Erkennung von Unstimmigkeiten im Benutzerverhalten sowie von möglichen Angriffen – und das häufig bevor die Banken oder Finanzdienstleister selbst Verdacht schöpfen.

Für Verbraucher auf der ganzen Welt haben sichere Bezahlvorgänge beim Einkauf höchste Priorität. Aus diesem Grund arbeitet MasterCard an der Entwicklung von Lösungen für den standortunabhängigen Schutz sämtlicher Zahlungsprozesse und zugehöriger Daten. Zu diesem Zweck setzt das Unternehmen in der Zusammenarbeit mit kartenherausgebenden wie abrechnenden Banken sowie mit Einzelhändlern und Verbrauchern im Rahmen seines mehrschichtigen Ansatzes zahlreiche Werkzeuge ein.

Ajay Bhalla, President, Enterprise Security Solutions, MasterCard erklärt dazu: „Safety Net ist die neueste Entwicklung in einer breiten Palette an Sicherheitslösungen auf Netzwerkebene, mit denen Herausgeber groß angelegte Cyber-Attacken abwehren können. Mit Safety Net überprüfen wir 24 Stunden am Tag, sieben Tage die Woche mehrere Milliarden Transaktionen, um die Kartenherausgeber vor Cashout-Angriffen und dem Missbrauch von Zahlungskonten zu schützen.”

MasterCard sieht eine automatische Übernahme des Sicherheitssystems für die Herausgeber vor, um eine möglichst reibungslose Implementierung zu gewährleisten. Safety Net umfasst alle von MasterCard, Maestro und Cirrus verarbeiteten Debit-, Kredit- wie auch Handelstransaktionen und ist bereits in das globale Zahlungsnetzwerk von MasterCard integriert, sodass den Kartenherausgebern durch die Teilnahme keinerlei Zusatzaufwand entsteht.

Safety Net stellt eine externe Verteidigungslinie zur Vervollständigung der eigenen Schutzmechanismen der Banken und schafft damit eine neue Sicherheitsebene für Zahlungssysteme, ohne den laufenden Betrieb zu unterbrechen. Der Einsatz hochentwickelter Algorithmen für die kanal- und länderübergreifende Überwachung ermöglicht maximalen Schutz für die einzelnen Märkte und Partnerunternehmen. Mit Safety Net bietet MasterCard ein weiteres leistungsstarkes Tool im überaus wichtigen Unternehmensbereich für Schutz und Sicherheit.

Dank der globalen Überwachung von Zahlungstransaktionen kann das MasterCard Network potenzielle Betrugsversuche in Echtzeit ermitteln und zielgerichtet Maßnahmen für den Kartenherausgeber ergreifen – indem beispielsweise selektive Autorisierungskontrollen zur Sperrung bestimmter Transaktionen auf Basis verschiedener Kriterien eingesetzt werden.

Bhalla fügt hinzu: „Sicherheit hat höchste Priorität bei MasterCard. Wir setzen alles daran, Cyber-Kriminellen immer einen Schritt voraus zu sein – indem wir permanent innovative Lösungen zur Erkennung, Vermeidung und schnellen Reaktion auf Betrugsversuche entwickeln und optimieren.”
Als führender Anbieter von Lösungen zur Zahlungssicherheit konzentriert sich MasterCard insbesondere darauf, Transaktionen und das unternehmenseigene Netzwerk für alle Beteiligten im Zahlungsprozess sicherer zu gestalten. Mit der Entwicklung der nächsten Generation von Werkzeugen und Services zur Bekämpfung von Cyber-Bedrohungen sind wir in der Lage, potenzielle Angriffe bereits im Vorfeld zu erkennen. Der Faktor Sicherheit stellt dabei keine separate Funktion sondern einen integralen Bestandteil bei all unseren Aktivitäten dar, ganz gleich, ob es sich um die Entwicklung neuer Technologien oder den Schutz unserer internen Netzwerke handelt.

Die Einführung von Safety Net ist ein weiterer Schritt von MasterCard zur Verbesserung der Sicherheit im Zahlungsökosystem.

Shortlink zu dieser Pressemitteilung:
http://shortpr.com/yj9ttj

Permanentlink zu dieser Pressemitteilung:
http://www.themenportal.de/unternehmen/mastercard-fuehrt-loesung-zum-schutz-vor-hacker-angriffen-auf-banken-und-finanzdienstleister-in-europa-ein-27861

=== Pressekontakt ===

Herr Thorsten Klein

MasterCard
Unterschweinstiege 2-14
60549
Frankfurt am Main
Deutschland

EMail: thorsten_klein@mastercard.com
Website: http://www.mastercard.com/de/privatkunden/index.html
Telefon: +49-(0)69-9712-1075
Mobil: +49-(0)163-480-8833

=== Über MasterCard ===

MasterCard (NYSE: MA), www.mastercard.com, ist ein internationales Zahlungs- und Technologieunternehmen. Mit dem schnellsten Zahlungsnetzwerk der Welt verbindet MasterCard Verbraucher, Banken, Händler, Regierungen und Unternehmen in über 210 Ländern und Gebieten. Die Produkte und Leistungen von MasterCard gestalten die alltäglichen Handelsgeschäfte für alle Beteiligten einfacher, sicherer und effizienter. Das gilt für Einkaufen und Reisen ebenso wie für Unternehmensführung und die Verwaltung von Finanzen. Folgen Sie MasterCard auf Twitter @MasterCardNews, reden Sie mit im Cashless Conversations Blog und abonnieren Sie die neusten Nachrichten.

Pressemitteilungen | IT/Hightech