Zahnärzte empfehlen, zwei Mal täglich gründlich die Zähne mit einer elektrischen Zahnbürste und einer hochwertigen Zahncreme zu reinigen. Zudem sollen Mundwasser und Zahnseide für die maximale Mundhygiene helfen. In den Zahnzwischenräumen setzen sich leicht Bakterien ab, die man mit der Zahnbürste nicht entfernen kann, die aber Karies verursachen können.

Wer die Reinigung der Zahnzwischenräume am liebsten mit etwas Spaß verbindet, kann dies mit einer Munddusche tun. Die geeigneten Geräte lassen sich online unter www.mundduschetests.com finden.

Doch auch dies allein reicht selbstverständlich nicht aus. Vielmehr muss auch die Ernährung entsprechend angepasst werden, wenn die Zähne nicht auf Dauer leiden sollen. Eine gute Möglichkeit besteht darin, nicht zu viel Säure zu konsumieren oder diese zu neutralisieren. So kann saures Obst am besten mit Joghurt entschärft werden, damit es den Zahnschmelz nicht schädigt. Verzichtet werden sollte ferner auf zuckerhaltige Getränke wie Cola oder Fanta, da diese den Zahnschmelz sehr schnell angreifen und schädigen können.

Wer unterwegs ist, kann nach dem Essen schnell zu einem Kaugummi greifen und dadurch dafür sorgen, dass die Anzahl der Keime im Mund etwas gesenkt wird. Zuckerfreie Kaugummis mit Xylitol sind dafür genau die richtige Wahl.

Three Palms Media
eMail: websites@threepalmsmedia.com

Three Palms Media
Florian Schmidt
eMail: florian@threepalmsmedia.com
cpix