PRESSEKONFERENZPRESSEKONFERENZ

Im Vorfeld des Festaktes laden wir ein zu einer

PRESSEKONFERENZ

am Freitag, 10. Okt. um 10 Uhr, im Radisson Blu Hotel Bremen, Boettcherstraße 2, Saal Weser 1, Anfahrt über Wachtstraße

Die GespraÌ?chspartner sind:
Lutz MuÌ?ller, PreistraÌ?ger
Dr. Peter Gerhardt, PraÌ?sident des BADS
Dr. Thorsten Prange, Vorsitzender Landessektion Bremen des BADS

Im Rahmen der Pressekonferenz wird auch der neue Fahrsimulator der
Landessektion praÌ?sentiert.
Zur AuffuÌ?hrung kommt ferner ein Kinospot zur PraÌ?vention gegen Alkohol und Drogen im Straßenverkehr, den der BADS im Monat Oktober bundesweit in Filmtheatern schaltet.

Wir wuÌ?rden uns freuen, Sie auch im nachfolgenden Festakt begruÌ?ßen zu duÌ?rfen, der um 11 Uhr in der nahegelegenen Oberen Rathaushalle des Bremer Rathauses beginnt.

Im Rahmen der Veranstaltung haÌ?lt der Richter am Bundesgerichtshof Dr. Ulrich Franke den Festvortrag mit dem Thema „Der Einfluss von Tatbegriff und Konkurrenzen auf das Straßenverkehrsrecht“.

Mit freundlichen GruÌ?ßen

Norbert Radzanowski, (Pressesprecher, Mobil 0176 31 37 08 50)

Diese Pressemitteilung: http://www.mynewsdesk.com/de/b-a-d-s-bund-gegen-alkohol-und-drogen-im-strassenverkehr/pressreleases/pressekonferenz-1062811 wurde via Mynewsdesk versendet. Weitere Informationen finden Sie im B.A.D.S. : http://www.mynewsdesk.com/de/b-a-d-s-bund-gegen-alkohol-und-drogen-im-strassenverkehr.

Shortlink zu dieser Pressemitteilung:
http://shortpr.com/s4wcwi

Permanentlink zu dieser Pressemitteilung:
http://www.themenportal.de/wissenschaft/pressekonferenz-28851

=== Pressekontakt ===

Norbert Radzanowski

Arnold-Heise-Straße 26
20249
Hamburg

EMail: radzanowski@t-online.de
Telefon: 0176 31 37 08 50

=== B.A.D.S. ===

Der Bund gegen Alkohol und Drogen im Straßenverkehr wurde 1950 gegründet. Nach der Satzung des gemeinnützigen Vereins gehören zu seinen Aufgaben unter anderem die Aufklärung über die Gefährlichkeit von Alkohol und Drogen und die Förderung der Forschung auf diesem Gebiet. Der Schwerpunkt seiner Erziehungs- und Aufklärungsarbeit wird von 21 Landessektionen getragen. Internationale Akzeptanz findet unsere renommierte wissenschaftliche Publikation BLUTALKOHOL. Jährlich verleihen wir an Persönlichkeiten des öffentlichen Lebens für ihr Engagement um mehr Sicherheit auf unseren Straßen die Senator-Lothar-Danner-Medaille in Gold. Der B.A.D.S.  finanziert seine Arbeit hauptsächlich aus den von Staatsanwaltschaften und Gerichten zufließenden Geldbußen, aus Spenden und Mitgliedsbeiträgen.

Pressemitteilungen | Essen & Trinken