In 2013 hatten es Goldkonzerne sehr schwer an Finanzierungen zu kommen. Jetzt gehen die Uhren anders, denn Finanzierungen werden den Unternehmen sogar angeboten. Eine beachtenswerte Entwicklung! Besonders gefragt bei den großen Finanzinvestoren waren Gesellschaften, die eine gewisse Sicherheit mitbringen. Also entweder Unternehmen, die sichere Anteile an zukünftigen Fördermengen besitzen oder sich bereits einen festen Anteil für jede verkaufte Unze gesichert haben.
Ebenfalls hat sich die Anzahl der One-on-one-Meetings mit den Firmenchefs der Goldgesellschaften enorm erhöht. Das Interesse an den Goldfirmen steigt also.

Ein Goldunternehmen mit einem besonderem Geschäftsmodell ist Inca One Gold, (ISIN: CA45328X1078), bis vor kurzen noch unter dem Namen Inca One Resources bekannt. Das kanadische Unternehmen ist in Peru aktiv und bietet eine Goldverarbeitungsanlage in einem Gebiet mit vielen kleineren Goldsuchern, die eine Goldverarbeitungsanlage brauchen. Mit dem aktuellen Bau einer hochmodernen Anlage soll der Durchlauf erweitert werden.

Caledonia Mining (ISIN: CA12932K2020) dagegen ist eine Goldgesellschaft, die 49 Prozent an der Blanket-Mine in Simbabwe, die bereits produziert, besitzt. Niedrige Produktionskosten (881 US-Dollar je Feinunze Gold), eine wachsende Resourcenbasis, eine gute Finanzlage und ein solider Cashflow zeichnen das Unternehmen aus. Für 2014 erwartet Caledonia Mining eine Produktion von 45.000 Unzen Gold.
Insgesamt scheint das Interesse an Goldfirmen zuzunehmen. Bleibt zu hoffen, dass der Goldpreis bald auf ein höheres Niveau steigt.
Dieser Bericht wurde uns freundlicherweise von Frau Ingrid Heinritzi zur Verfügung gestellt.

Viele Grüße
Ihr Jörg Schulte

Gemäß §34 WpHG weise ich darauf hin, dass Partner, Autoren und Mitarbeiter von Jörg Schulte Research Aktien der jeweils angesprochenen Unternehmen halten können und somit ein möglicher Interessenkonflikt besteht. Keine Gewähr auf die Übersetzung ins Deutsche. Es gilt einzig und allein die englische Version dieser Nachrichten.
Disclaimer: Die bereitgestellten Informationen stellen keinerlei Form der Empfehlung oder Beratung da. Auf die Risiken im Wertpapierhandel sei ausdrücklich hingewiesen. Für Schäden, die aufgrund der Benutzung dieses Blogs entstehen, kann keine Haftung übernommen werden. Ich gebe zu bedenken, dass Aktien und insbesondere Optionsscheininvestments grundsätzlich mit Risiko verbunden sind. Der Totalverlust des eingesetzten Kapitals kann nicht ausgeschlossen werden. Alle Angaben und Quellen werden sorgfältig recherchiert. Für die Richtigkeit sämtlicher Inhalte wird jedoch keine Garantie übernommen. Ich behalte mir trotz größter Sorgfalt einen Irrtum insbesondere in Bezug auf Zahlenangaben und Kurse ausdrücklich vor. Die enthaltenen Informationen stammen aus Quellen, die für zuverlässig erachtet werden, erheben jedoch keineswegs den Anspruch auf Richtigkeit und Vollständigkeit. Aufgrund gerichtlicher Urteile sind die Inhalte verlinkter externer Seiten mit zu verantworten (so u.a. Landgericht Hamburg, im Urteil vom 12.05.1998 – 312 O 85/98), solange keine ausdrückliche Distanzierung von diesen erfolgt. Trotz sorgfältiger inhaltlicher Kontrolle übernehme ich keine Haftung für die Inhalte verlinkter externer Seiten. Für deren Inhalt sind ausschließlich die jeweiligen Betreiber verantwortlich. 

JS Research
Jörg Schulte
eMail: info@js-research.de
Internet: www.js-research.de

JS Research
Jörg Schulte
eMail: info@js-research.de
cpix