Viele Erwachsene wissen nicht, was sie unter dem Begriff Social Media verstehen sollen. Dafür genügt ein einziger Blick in die Smartphones ihrer Kinder. Diese definieren sich heute vor allem über verschiede soziale Netzwerke, in den die Selbstdarstellung alles ist.

Eines der beliebtesten Wörter des Jahres war erst vor kurzem "Selfie" es bezeichnet ein Foto, das eine Person von sich selbst macht. Dafür wird in der Regel extra die Frontkamera des Smartphones benutzt. So sieht man sich selbst, während man das Bild knipst. Entweder davor oder danach können verschiedene Filter eingestellt werden, die das Bild noch perfekter wirken lassen. Es kann beispielsweise weiß gezeichnet werden, sodass Unebenheiten verschwinden. Auch besondere Effekte, wie die Verstärkung der Kontraste, sind möglich.

Perfekte Fotos zu erzielen ist mit einer Hand nicht immer ganz einfach. Deshalb kommen viele Jugendliche auf die Hilfe eines Selfiesticks zurück. Dieser bietet die Möglichkeit, das Smartphone einzuspannen und somit aus größerer Entfernung ein Bild zu machen. Auch Fotos von größeren Gruppen sind mit einem Selfiestick kein Problem mehr. Um ein passendes Gerät zu finden, ist die Seite http://www.selfiesticktest.net/ besonders hilfreich, da dort die verschiedenen Modelle im Detail vorgestellt werden.

Alle, die nicht ganz so sehr auf Facebook, Instagram und Co abfahren, können sich natürlich auch weiterhin mit einer gewöhnlichen Digital Kamera fotografieren Die Ergebnisse sind dabei meist hochwertiger als mit einem Smartphone. Allerdings ist der Upload auf den Computer nicht ganz so einfach möglich. Dafür muss in der Regel ein Kabel verwendet oder die SD Karte eingesteckt werden.

Three Palms Media
eMail: websites@threepalmsmedia.com

Three Palms Media
Florian Schmidt
eMail: florian@threepalmsmedia.com
cpix