28.09.2015 – Ein Leben ohne technische Hilfsmittel kann sich heute fast niemand mehr vorstellen. Das liegt in erster Linie daran, dass die meisten Menschen sich daran gewöhnt haben, sich auf die Technik zu verlassen.

Technische Hilfsmittel warten heute an jeder Ecke. In der Bibliothek wird das Buch durch den Computer gefunden und muss dann nur noch aus dem Regal genommen werden. Das Handy sagt, wo es das beste Essen in der Stadt gibt und das Navigationssystem kennt den schnellsten Weg zum gewünschten Hotel.

Mittlerweile geht die Technik noch einen Schritt weiter. Sie weiß immer mehr als man selbst. Die neueste Errungenschaft auf dem Technikmarkt sind die sogenannten Smartwatches. Sie erlauben es, den Körper rund um die Uhr zu begleiten und auf die Daten des Smartphones zurückzugreifen. Sie können als Wecker fungieren und je nach Modell auch die Körperfunktionen überprüfen. Kurz gesagt, es gibt fast nichts, was diese Geräte nicht können, obwohl sie eigentlich nichts weiter als Uhren darstellen.

Der Betreiber der Seite http://www.smartwatchtests.net weiß, wie wichtig die Uhren bereits geworden sind und verzeichnet vor allem in den letzten Monaten extrem viele Käufe von jugendlichen Kunden. Noch steckt die Technik in den Kinderschuhen, aber jeden Monat kommen neue Funktionen hinzu, die das Leben vereinfachen oder nur Freude und Spaß bereiten. Smartwatches eignen sich für alle, die den anderen immer einen kleinen Schritt voraus sein möchten und große Technikfans sind. Schwer zu bedienen sind die Geräte aber nicht.

Three Palms Media
eMail: websites@threepalmsmedia.com

Three Palms Media
Florian Schmidt
eMail: florian@threepalmsmedia.com
cpix